Die neue EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230

Die neue EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230

Rechtsgrundlagen für Konstruktion, Ausrüstung und Bau von Maschinen

Mit der Veröffentlichung und dem Inkrafttreten der EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230 werden neue und veränderte Rechtsgrundlagen für Maschinen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) geschaffen. Alle, die Maschinen bauen oder umbauen, verkaufen oder kaufen und betreiben, müssen die neue Rechtsgrundlage, verbindlich ab dem 20.01.2027, anwenden. Vorhandene betriebliche Strukturen in der Konstruktion, Dokumentation und Vertrieb müssen somit abgeglichen bzw. angepasst werden.


Begleitend zum Seminar erhalten alle Teilnehmer:innen das Buch Die neue EU-Maschinenverordnung“ des Referenten Alois Hüning als Nachschlagewerk und Hilfestellung für die Praxis. Das Buch ist im Seminarpreis inbegriffen.

Zielgruppe

Unternehmer, Konstrukteure, Planungsfachleute, Projektingenieure, Maschinen- und Anlagenbauer, Steuerungsbauer, Ein- und Verkäufer, technische Führungskräfte, Betriebsingenieure, Sicherheitsfachkräfte und Betriebsräte in Unternehmen.

Ziele
  • Informationen und Kenntnisse über die neuen Rechtsgrundlagen
  • Anwendung und Umsetzung der neuen Rechtsgrundlagen
  • Verantwortungsbewusstsein schaffen und Ängste abbauen
  • Praxisbezogene Tools vorstellen
  • Eigenständigkeit bei der Konstruktion vermitteln
  • Handhabung von Normen und Alternativen
  • Informationsbeschaffung und Ansprechpersonen
Zielgruppe

Unternehmer, Konstrukteure, Planungsfachleute, Projektingenieure, Maschinen- und Anlagenbauer, Steuerungsbauer, Ein- und Verkäufer, technische Führungskräfte, Betriebsingenieure, Sicherheitsfachkräfte und Betriebsräte in Unternehmen.

Agenda
  • Überblick EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230
  • Gegenüberstellung MRL 2006/42/EG zur (EU) 2023/1230
  • Begriffsbestimmungen und Anwendungsbereich im EWR
  • Inverkehrbringen von Maschinen und unvollständigen Maschinen
  • Struktur für die Konstruktion und Dokumentation sowie das Inverkehrbringen und die Inbetriebnahme
  • Konformitätsbewertungsverfahren mit den unterschiedlichen Modulen
  • Wesentliche Veränderung an Maschinen im europäischen Anwendungsbereich i. V. mit Interpretationspapieren „wesentliche Veränderung von Maschinen“ (Musterlösungen)
  • Anwendung von harmonisierten Normen und technischen Spezifikationen
  • Anhang I „Hoch-Risiko“-Maschinen Teil A und Teil B
  • Anhang III Grundlegende Anforderungen u.a. an:
    – Risikobeurteilung
    – Anforderungen für OT-Security /Cybersecurity
    – den Aufbau der Betriebsanleitung
  • Anhang IV Technische Unterlagen für Maschinen und unvollständige Maschinen
  • Anhang V EU-Konformitätserklärung und EU-Einbauerklärung (Musterlösungen)
  • Anhang XI Montageanleitung für unvollständige Maschinen (Musterlösungen und Checkliste )
  • Übergangsfristen und Inkrafttreten der (EU) 2023/1230
  • Aktuelle Informationen zur Maschinensicherheit
Methode

Sehr praxisbezogene Seminargestaltung durch jahrelange Berufserfahrung im Maschinen-Anlagenbau bei Beratungen, Prüfungen und Unfalluntersuchungen. Durch internationale Tätigkeiten auch die Sicht- und Vorgehensweise europäischer Unternehmen und Marktaufsichtsbehörden kennen gelernt zu haben. Zusammenarbeit mit Europäischen Institutionen und Normgremien

Voraussetzungen

Keine Voraussetzungen notwendig.

Referenten
Alois
Hüning
  • Studium Maschinenbau Fachrichtung Konstruktionstechnik.
  • Mehrjährige Industrietätigkeit im Bereich der Entwicklung von Stromversorgungssystemen.
  • Seit 1987 tätig bei der Maschinenbau- und Metall BG (seit 2011 Berufsgenossenschaft Holz und Metall) als Aufsichtsperson.
  • Seit 2008 Leiter Fachstelle / Kompetenzzentrum “ Maschinen“
  • Ab 06/2022 Ausscheiden aus dem aktiven Dienst
  • Seit 07/2022 Sachverständiger Maschinensicherheit
  • Mehrjährige Abordnung ins Bundesministerium für Arbeit und Soziales zur Novellierung der MRL und für die nationale Umsetzung
  • Mitglied im Beraterkreis Maschinen im BMAS bei der Erarbeitung der BMAS-Interpretationspapiere zur MRL.
  • Referent in verschiedenen internen und externen Ausbildungs- und Weiterbildungsveranstaltungen.
  • Autor verschiedener Fachberichte und Co-Autor der Bücher Neue EG- Maschinerichtlinie; Betreiberpflichten für Alt,- und Gebrauchtmaschinen; Broschüren Reihe „Sichere Maschinen in EU“ und Neue Maschinenverordnung (EU)2023/1230
Organisation
Seminarnummer
1225
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, ist die Zahl der Seminarplätze begrenzt.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Online-Kurs
09:00
17:00

 


Online-Kurs
09:00
17:00

 


Online-Kurs
09:00
17:00

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Anforderungen an das Inverkehrbringen von Masch...
Für das Inverkehrbringen von Maschinen in den USA gelten andere Regeln als in Europa. Aus […]
Seminar, Inhouse
Parasitäre Effekte und Schadensanalysen elektri...
Parasitäre Effekte sind unerwünschte und oft unvermeidliche Phänomene oder Einflüsse, die […]
Seminar, Inhouse
Die neue EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230
Mit der Veröffentlichung und dem Inkrafttreten der EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230 […]
Seminar, Inhouse
Einsatz von Cobots effizient planen
Die Integration von kollaborativen Robotern, auch Cobots genannt, in die Produktionsproze […]
Seminar, Inhouse
Sichere und normengerechte Mensch-Roboter-Kolla...
Nach Abschluss dieses Seminars werden Sie in der Lage sein, Risiken der MRK (Mensch-Robot […]
Seminar, Inhouse

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Teilnahmegebühr
690 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.