Parasitäre Effekte und Schadensanalysen elektrischer Maschinen

Parasitäre Effekte und Schadensanalysen elektrischer Maschinen

Parasitäre Effekte sind unerwünschte und oft unvermeidliche Phänomene oder Einflüsse, die in elektrischen Maschinen auftreten und die Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit der Maschinen beeinträchtigen können. Die Identifizierung und das Management parasitärer Effekte sind daher wichtige Aspekte bei der Entwicklung elektrischer Maschinen. Hierfür brauchen Ingenieure und Techniker jedoch ein umfassendes Verständnis der Elektromaschinen.

In diesem Seminar werden alle wesentlichen Aspekte behandelt, von den Grundlagen des Spannungs- und Stromverlaufs bis zur Berechnung und Minimierung von Pendelmomenten, Zusatzverlusten und unerwünschten Schwingungen und Geräuschen. Auch die Auswirkungen kapazitiver Lagerströme (EDM-Ströme) und die Bedeutung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) werden betrachtet. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Seminars sind Schadensbilder an elektrischen Maschinen und deren Ursachen sowie praxisnahe Vorschläge zur Schadensvermeidung.

Zielgruppe
  • Ingenieure (Berechner und Konstrukteure)
  • Fertigungsingenieure
  • Qualitätsingenieure
  • Technische Projektleiter
  • Systemingenieure
Ziele
  • Verständnis über das Funktionsprinzip von wechselrichtergespeisten Maschinen
  • Kenntnisse über Grundlagen der Wechselrichtertechnik
  • Kenntnisse und Ursachen von Drehmomentenpulsationen
  • Kenntnisse und Ursachen von Geräuschen und Schwingungen
  • Kenntnisse und Ursachen von kapazitiven Lagerströmen
  • Kenntnisse und Ursachen von elektromagnetischen Feldern
  • Erfassung von Schadensbildern und deren Ursachen
Zielgruppe
  • Ingenieure (Berechner und Konstrukteure)
  • Fertigungsingenieure
  • Qualitätsingenieure
  • Technische Projektleiter
  • Systemingenieure
Agenda

08:30 – 08:45: Erfassung des technischen Niveaus der TL / Angaben zur Ausbildung und Tätigkeit
08:45 – 10:15: Spannungs- und Stromkurven, Grundschwingungen und Oberschwingungen, Momenten und Verlustbildung, Schäden bei der PM
10:30 – 12:15: Verluste in Blechpaketen und Wicklungen (Eisen- und Kupferverluste), Berechnung und Messung Abhilfemaßnahmen
13:00 – 14:45: Kraftwellenzug nach Maxwell, Modenformen der Verformungen, Berechnung und Messung Abhilfemaßnahmen
15:00 – 16:15: Entstehung von Kapazitäten, Entladung dieser über das Lager, Berechnung und Messung Abhilfemaßnahmen, Grenzwerte, Auswirkungen
16:15 – 16:30: Reflektion der Inhalte / Aufnahme des Feedbacks

Referenten
Univ.- Prof. Dr. phil. Dr. techn. habil. Harald
Neudorfer
  • Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger (Elektrische Maschinen, Anlagen, Geräte)
  • Staatlich befugter und beeideter Zivilingenieur für Elektrotechnik
  • Prof. am Institut für Elektrische Energiewandlung der TU- Darmstadt Lehrbeauftragter am Institut für Elektrische Energiesysteme und Elektrische Antriebe der TU- Wien

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

  • Studium und Promotion an der TU- Wien: Elektrische Energietechnik
  • Studium und Promotion an der Uni Klagenfurt: Philosophie, Psychologie und Pädagogik
  • Habilitation an der TU- Darmstadt: Elektrische Maschinen und Antriebe
  • 1982 – 2001 Technischer Angestellter, (BBC,ABB) Projektleiter und gewerberechtlicher GF der DaimlerChrysler Rail System, Wr. Neudorf (Österreich)
  • 2001 – 2006 Leitung Abteilung e- Drive Powertrain bei DaimlerChrysler, Stuttgart
  • 2006 – 2019 Technischer Leiter und Prokurist der Traktionssysteme Austria GmbH TSA, Wr. Neudorf (Österreich)
  • Seit 2002 Seminarleiter und Vortragender auf dem Gebiet der Elektrischen Maschinen, Traktionsantrieben für Elektro und Hybridstraßenfahrzeuge für die Automobilindustrie (OEMs zu Zulieferfirmen), VDI, HdT, CADFEM
Organisation
Seminarnummer
1217
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, ist die Zahl der Seminarplätze begrenzt.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Online-Kurs
08:30
16:30

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Anforderungen an das Inverkehrbringen von Masch...
Für das Inverkehrbringen von Maschinen in den USA gelten andere Regeln als in Europa. Aus […]
Seminar, Inhouse
Parasitäre Effekte und Schadensanalysen elektri...
Parasitäre Effekte sind unerwünschte und oft unvermeidliche Phänomene oder Einflüsse, die […]
Seminar, Inhouse
Die neue EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230
Mit der Veröffentlichung und dem Inkrafttreten der EU-Maschinenverordnung (EU) 2023/1230 […]
Seminar, Inhouse
Einsatz von Cobots effizient planen
Die Integration von kollaborativen Robotern, auch Cobots genannt, in die Produktionsproze […]
Seminar, Inhouse
Sichere und normengerechte Mensch-Roboter-Kolla...
Nach Abschluss dieses Seminars werden Sie in der Lage sein, Risiken der MRK (Mensch-Robot […]
Seminar, Inhouse

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Teilnahmegebühr
690 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.