Proaktives Materialmanagement für EMS-Unternehmen

Proaktives Materialmanagement für EMS-Unternehmen

Den ganzheitlichen Prozess erkennen, verstehen und Maßnahmen ableiten

In den letzten drei Jahren haben EMS-Unternehmen oft leidvoll erfahren müssen, wie sehr der eigene Erfolg von der richtigen Verfügbarkeit des Materials abhängt und wie zu hohe Lagerbestände die Liquidität des Unternehmens belasten. Oft wird nur situativ auf die Lagerbestände und den Materialfluss geschaut, insbesondere wenn Materialien nicht zur Verfügung stehen oder Lagerbestände und damit Kapitalbindung zu hoch sind. Vernachlässigt wird der ganzheitliche Prozess von der Auftragsgewinnung bis zur Lagerhaltung und Auslieferung des Fertigproduktes inkl. Rechnungsstellung und Zahlung durch den Kunden. Das Seminar bietet umfassende Einblicke und Lösungsansätze, um diese Herausforderungen zukünftig meisterhaft zu bewältigen.

Sie haben die Möglichkeit, das Seminar mit der Teilnahme am Würzburger EMS-Tag (10. Oktober) zu verbinden. Teilnehmer:innen des Seminars erhalten das Ticket für den EMS-Tag zum vergünstigten Preis. Den EMS-Tag können Sie im Anmeldeprozess ganz einfach über einen Haken dazubuchen. Die Abendveranstaltung am 9. Oktober ist bei der Buchung des EMS-Tags im Preis inbegriffen. Alternativ können Sie auch nur die Abendveranstaltung dazubuchen.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte (Einkauf, Verkauf, Geschäftsführung, Bereichsleitung und Supply-Chain-Management) von EMS-Unternehmen oder OEM-Unternehmen, die bei EMS-Unternehmen einkaufen.

Ziele
  • Sie lernen, die Wechselwirkungen zwischen den Prozessteilnehmern zu verstehen und Ihre Handlungsspielräume optimal zu nutzen
  • Sie profitieren von den Erfahrungen der letzten Krise und gestalten Ihre Material- und Lagerstrategie zukunftssicher
  • Sie identifizieren Handlungsfelder, die Sie sofort umsetzen können
Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte (Einkauf, Verkauf, Geschäftsführung, Bereichsleitung und Supply-Chain-Management) von EMS-Unternehmen oder OEM-Unternehmen, die bei EMS-Unternehmen einkaufen.

Agenda
  • Rückblick: Analyse der letzten Materialverknappung am Markt und deren Auswirkungen
  • Wechselwirkungen: Verständnis der Interaktion zwischen Lagerbeständen und Unternehmenserfolg
  • Situationsanalyse: Bewertung hoher Lagerbestände und deren Einfluss auf die Kapitalbindung
  • Prozessverständnis: Entwicklung eines ganzheitlichen Blicks auf den Prozess von der Auftragsgewinnung bis zur Auslieferung
  • Abteilungsanalyse: Durchleuchtung der beteiligten Unternehmensbereiche und deren Rollen
  • Kundensicht: Betrachtung der Kundenverträge und -anforderungen
  • Handlungsspielräume: Erkennung und Nutzung von Spielräumen zur Prozessoptimierung
  • Strategieabgleich: Vergleich der aktuellen Situation mit der Vertriebsstrategie
  • Profitabilität: Auswirkungen der Lagerhaltung auf die Unternehmensprofitabilität
  • Kalkulation: Verständnis der Bedeutung von Vor- und Nachkalkulationen
  • Gegenmaßnahmen: Frühzeitiges Erkennen von Risiken und Ableiten von Maßnahmen
  • Kundenvereinbarungen: Abschluss der richtigen Vereinbarungen zur richtigen Zeit
Methode

Der Referent vermittelt die Inhalte in einem Vortrag. Die Teilnehmenden erhalten ein Handout.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Referenten
Michael
Künsebeck

Michael Künsebeck begann seine berufliche Laufbahn nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann im Bereich nationaler und internationaler Einkauf bei einem Industrieunternehmen. Im Anschluss folgte die erste Station im Vertrieb bei einem Handelsunternehmen.

Von 2004 bis 2007 absolvierte er erfolgreich ein Studium zum Diplom Kaufmann (FH) mit den Schwerpunkten Controlling, Logistik und Marketing an der Fachhochschule Osnabrück. Nach dem Studium folgten mehrere Karriereschritte bei einem führenden süddeutschen Hersteller aus dem Bereich Sicherheitstechnik.

Hier konnten umfangreiche Erfahrungen im Bereich
Prozesswissen, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Changemanagement und der Entwicklung von elektronischen Produkten gesammelt werden. 2014 übernahm er die Leitung der Business-Unit EMS-Vertrieb bei einem großen deutschen Elektronikfertiger. Diese konnte er in den folgenden sieben Jahren erfolgreich ausbauen und am Markt die Bekanntheit erheblich steigern.

2022 gründete er die künsebeck e² consulting und schloss sich einem Partnernetzwerk mit der matthias holsten e² consulting GmbH an.

Organisation
Seminarnummer
1226
Teilnahmegebühr
990 € zzgl. MwSt.

Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, ist die Zahl der Seminarplätze begrenzt.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Würzburg
10:00-
18:00

ript>

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Design-to-Cost-Methoden
Von überall her drängen aggressive Wettbewerber in die Märkte, die Energiekosten steigen […]
Seminar, Inhouse
Leistungselektronik und Wechselrichter
Leistungselektronik ist in zahlreichen Branchen unverzichtbar und trägt dazu bei, elektri […]
Seminar, Inhouse
Proaktives Materialmanagement für EMS-Unternehmen
In den letzten drei Jahren haben EMS-Unternehmen oft leidvoll erfahren müssen, wie sehr d […]
Seminar, Inhouse
Steckverbinder, das Rückgrat der Elektronik
Steckverbinder fungieren schon immer als Rückgrat der Elektronik, sei es innerhalb von B […]
Seminar, Inhouse
CE-Kennzeichnung nach Niederspannungsrichtlinie
Viele elektrisch betriebene Produkte, die im EU-Markt in Verkehr gebracht werden, müsse […]
Seminar, Inhouse

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Teilnahmegebühr
990 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
990 € zzgl. MwSt.