MDR für Händler und Importeure von Medizinprodukten

MDR für Händler und Importeure von Medizinprodukten

Das Konzept der Wirtschaftsakteure und welche Aufgaben seit dem 26. Mai 2021 erfüllt werden müssen 

Nach Geltungsbeginn der Medizinprodukte-Verordnung (EU) 2017/745 („Medical Device Regulation“) am 26. Mai 2021 gibt es zahlreiche Auslegungsschwierigkeiten und Fragen der rechtskonformen Umsetzung. Für Hersteller und andere Wirtschaftsakteure zeigt sich dies gerade in der täglichen Praxis. Zugleich ist mit dem Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz (MPDG) die neue nationale Rechtslage mit ergänzenden Anforderungen zu beachten.

Expertengespräch

Neben dem Weiterbildungsangebot, steht Ihnen unser Experte für individuelle Beratungsstunden per (Video-)Call zur Verfügung. Erhalten Sie konkrete und einfache Tipps wie Sie, basierend auf Ihrer individuellen Ausgangslage, die nächsten Schritte gehen können.

Ihre Vorteile:

  • Agile Planbarkeit
  • Rascher Einstieg zu Ihrem Wunschtermin
  • Individuelle Beratung
  • Passgenaue Lösungsansätze für Ihr Unternehmen

Kosten 299 € pro Stunde
Stundenpaket auf Anfrage

Ziele
  • Rollen und Pflichten der Wirtschaftsakteure
  • Zusammenarbeit und Rückverfolgbarkeit
  • Übergangsfristen – welche Produkte dürfen bis wann abgegeben werden?
Referenten
Boris
Handorn

Dr. Boris Handorn studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin sowie Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin.

Als Rechtsanwalt ist er auf Medizinprodukte- und Arzneimittelrecht sowie Produkthaftungsrecht spezialisiert. Neben der Vertretung in Produkthaftungsprozessen und bei Produktrückrufen berät er Medizintechnikunternehmen umfassend zur Implementierung der MDR und der IVDR, zu ausgegliederten Prozessen sowie bei der Vertragsgestaltung in der Lieferkette und bei Forschungs- und Entwicklungskooperationen.

Dr. Handorn ist zudem Lehrbeauftragter der Ludwig-Maximilians-Universität München und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen.

Organisation
Seminarnummer
1178
Teilnahmegebühr
249 € zzgl. MwSt.

Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 15 Personen.

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Grundlagen der Good Manufacturing Practice (GMP)
Die Herstellung von Arzneimitteln und Medizinprodukten ist ein hochregulierter und behö […]
Inhouse
Die neue europäische Medizinprodukteverordnung
Nach Geltungsbeginn der Medizinprodukte-Verordnung (EU) 2017/745 („Medical Device Regulat […]
Inhouse
UDI - Unique Device Identification für Medizinp...
Die Verordnung über Medizinprodukte ist am 05. Mai 2017 im Europäischen Amtsblatt veröffe […]
Inhouse
MDR für Händler und Importeure von Medizinprodu...
Nach Geltungsbeginn der Medizinprodukte-Verordnung (EU) 2017/745 („Medical Device Regul […]
Inhouse
Die neue europäische Verordnung über In-vitro-D...
Mit der Verordnung (EU) 2017/746 („IVDR“) gilt ab 26. Mai 2022 ein umfassender neuer Rech […]
Inhouse

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Ina Meyer, Projektmanagerin Vogel Akademie
Ina Meyer, Projektmanagerin Vogel Akademie
Teilnahmegebühr
249 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
249 € zzgl. MwSt.