Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarung

Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarung

Wie Sie durch systematische Gespräche Motivation und Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen steigern und Ihre Unternehmensziele verwirklichen

Ein weit verbreitetes und gut bewährtes Instrument der Mitarbeiterführung sind regelmäßige und systematische Gespräche mit allen Mitarbeitern des Unternehmens. Ergänzt werden diese häufig durch die Integration von Zielvereinbarungen, um so systematisch die Realisierung der Unternehmensziele sicher zu stellen. Klar definierte Unternehmensziele ermöglichen sowohl Ihnen als Führungskraft als auch Ihren Mitarbeitern vor dem Hintergrund konkreter Erwartungen zu handeln. Konkrete Ziele, die Sie gemeinsam vereinbaren, schaffen Transparenz, strukturieren die Zusammenarbeit und führen zu einer Stärkung der Motivation und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter.

Eine unreflektierte und schlecht geplante Einführung dieses Führungsinstruments schöpft jedoch häufig dessen Potenzial nur bedingt aus und kann sogar zu einer massiven Verschlechterung des Betriebsklimas und damit der Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter führen.

Zielgruppe

Dieses Mitarbeiterführungs-Seminar richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte aller betrieblichen Verantwortungsbereiche.

Ziele

Sie lernen in diesem Mitarbeiterführungs-Seminar, mitarbeiterbezogene Ziele aus Unternehmenszielen abzuleiten, diese einvernehmlich zu formulieren sowie  Zielvereinbarungsgespräche mitarbeiterorientiert zu gestalten. Dadurch verdeutlichen Sie Ihre Erwartungen an die Leistungserbringung und schaffen für Ihre Mitarbeiter einen klaren Bezugsrahmen. Sie nutzen das gemeinsame Gespräch, um die Zusammenarbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Zielgruppe

Dieses Mitarbeiterführungs-Seminar richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte aller betrieblichen Verantwortungsbereiche.

Agenda

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie das Vorgehen bei der Einführung und Umsetzung des Führungsinstruments „Mitarbeiterjahresgespräch“ und seine Erweiterung zum Zielvereinbarungsgespräch kennen.

In diesem Zusammenhang wird auch geklärt, welche Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz gegeben sein müssen, wie sich dieses Gesprächs-Instrument mit anderen Managementinstrumenten verbinden lässt, welche Schwierigkeiten auftreten können und wie die Einführung im Unternehmen aussehen könnte.

Folgende Aspekte werden in dem Seminar behandelt:

  • Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument
  • Unternehmensziele und deren Konkretisierung in Mitarbeiter-Zielvereinbarungen
  • Strukturierung eines Zielvereinbarungsgesprächs
  • Einsatz und Entwicklung von Gesprächsleitfäden
  • Die Funktion von Mitarbeiterbeurteilung und Vorgesetztenbeurteilung in Mitarbeitergesprächen  Mitarbeiter-Chancen und Mitarbeiter-Gefahren
  • Widerstände gegen dieses Instrument und ihre Überwindung
  • Die Einführung von Mitarbeitergesprächen in mittelständischen Unternehmen

Das Sammeln praktischer Erfahrungen mit diesem Instrument im Rollenspiel bildet einen weiteren Schwerpunkt dieses Seminars. Darüber hinaus werden konkrete Optionen zur Umsetzung erarbeitet und diskutiert.

Referenten
Ulrich F.
Schübel

Dipl.-Psych. Ulrich F. Schübel ist Leiter des Instituts für Veränderungsmanagement, Unternehmensentwicklung und Training (IVUT) und des Instituts für Diversity Management. Nach dem Studium von (Wirtschafts-) Psychologie und Jura folgten Tätigkeiten in der Marktforschung, in der Unternehmensberatung und an einem betriebswirtschaftlichen Forschungsinstitut. 1999 gründete er das IVUT (www.ivut.de) und 2010 das Institut für Diversity Management (www.diversity-institut.de). Er berät Unternehmen in Fragen der betrieblichen Gesundheit, ist Lehrbeauftragter für Betriebliches Gesundheitsmanagement, lizenzierter S-Tool-Berater Gesundheitsförderung Schweiz/Bertelsmann Stiftung, Leiter der BGM-Ausbildung der IHK Hochrhein-Bodensee und hat im Rahmen eines BGM-Modellprojekts ca. 40 Unternehmen gutachterlich beim BGM-Aufbau begleitet.

Organisation
Seminarnummer
583
Teilnahmegebühr
1.290 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Frankfurt am Main
10:00:00
17:00:00

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Agilität in der Produktion – Methoden für die P...
Scrum, Kanban, Design Thinking: Welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich bei mittelständis […]
Seminar, Inhouse
Motivation
Motivierte Mitarbeiter und Kollegen sind ein unersetzlicher Faktor in jeder Firma, vor a […]
Seminar, Inhouse
Agile Führung
Gerade in Zeiten voller Unwägbarkeiten, steigender Komplexität und digitaler Transformati […]
Seminar, Inhouse
Webinar: Notfall- und Krisenmanagement
Notfälle und Krisen wie die aktuelle Corona-Pandemie stellen an Unternehmen außergewöhnli […]
Seminar, Inhouse, Webinar
Webinar: Homeoffice Arbeitsrecht - Fallstricke ...
Durch den Corona-Virus kommt es zu massiven Umwälzungen im organisatorischen Bereich in […]
Inhouse

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Ansprechpartner Inhouse Seminare
Alexander Pfriem, Leiter Vogel Akademie und Melanie Ebert, Eventmanagerin
Teilnahmegebühr
1290 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
1.290 € zzgl. MwSt.