Wirtschaftsfaktor Ergonomie: Sind Exoskelette auch für Sie die Lösung?

Wirtschaftsfaktor Ergonomie: Sind Exoskelette auch für Sie die Lösung?

Ergonomische Anforderungen an Arbeitsplätze in der Industrie. Alles Wichtige dazu erfahren Sie in diesem Ergonomie Seminar!

Warum sollten Produktionsunternehmen in ergonomische Arbeitsplätze oder Arbeitshilfen wie Exoskelette investieren? Durch den demografischen Wandel steht die Industrie immer häufiger im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlicher Produktion und Vermeidung von Gesundheitsrisiken. Die Ergonomie am Arbeitsplatz spielt ein größeres Thema denn je. Doch wie sieht die Praxis aus, welche Potenziale bieten sich und welche rechtlichen Anforderungen sind einzuhalten? Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Ergonomie die Wirtschaftlichkeit in Ihrem Unternehmen verbessern kann und welche neuen Techniken und Trends Sie effektiv in der Praxis einsetzen können.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz, Industrial Engineering sowie Meister und Ingenieure.

Ziele
  • Einführung in die wichtigsten Grundlagen der Ergonomie
  • Praxistipps zur Vermeidung von physischen und psychischen Belastungen der Mitarbeiter
  • Innovative ergonomische Ansätze für die Produktion
  • Einsatz von Exoskeletten: Potenziale, Herausforderungen, Gefahren und Grenzen
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz, Industrial Engineering sowie Meister und Ingenieure.

Agenda
  • Begrüßung, Vorstellungsrunde, Ziel des Seminars
  • Wachsende Herausforderungen für die Industrie
  • Historie der Ergonomie
  • Ergonomie: Grundlagen, menschengerechte Arbeit & Anthropometrie, Belastungs- und Beanspruchungskonzept
  • Gesundheitliche Auswirkungen unergonomischer Belastungen
  • Erkennen ergonomischer Handlungsfelder und Verbesserungspotenziale
  • Übertragung und Anwendung auf den Entwicklungs- und Produktionsprozess
  • Stellenwert unterstützender Techniken am Beispiel Exoskelette (Technik, Anwendungsbereiche, Potenziale, Risiken)
  • Ergonomie und Wirtschaftlichkeit (Beispiele)
  • Integration leistungsgewandelter und schwerbehinderter Mitarbeiter
Organisation
Seminarnummer
1101
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.

Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Köln
10:00:00
18:00:00

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

MES-Marktübersicht: Produktionssysteme und Anbi...
Die Entscheidungsfindung bei der Auswahl eines Manufacturing Execution Systems (MES) ist […]
Seminar, Inhouse
Inbetriebnahme, Instandhaltung und Umbau von Ma...
Moderne Arbeitsstrukturen erfordern immer mehr flexible Möglichkeiten zur sicheren Gestal […]
Seminar, Inhouse
Wirtschaftsfaktor Ergonomie: Sind Exoskelette a...
Warum sollten Produktionsunternehmen in ergonomische Arbeitsplätze oder Arbeitshilfen wi […]
Seminar, Inhouse
Supply Chain Management
In diesem Seminar erhalten Sie Impulse zu Grundlagen des Supply Chain Managements, Digita […]
Seminar, Inhouse
Erfolgreich verkaufen für Ingenieure
In dem Kurs "Erfolgreich Verkaufen für Ingenieure" arbeiten Sie Ihre persönlichen Stärken […]
Seminar, Inhouse

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Ansprechpartner Inhouse Seminare
Alexander Pfriem, Leiter Vogel Akademie und Melanie Ebert, Eventmanagerin
Teilnahmegebühr
690 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
690 € zzgl. MwSt.