Der Einstieg in die Thermosimulation

Der Einstieg in die Thermosimulation

Alles was man an physikalischen Grundlagen benötigt, um auf sicherem Fuße eigene Projekte in einer Elektronik-spezifischen CFD Software aufzubauen, die Berechnung zu kontrollieren und die Ergebnisse auch zu verstehen.
0.000

Miniaturisierung, Leistungssteigerung, Mobilität, Gewichtsoptimum – alles Schlagworte, welche in jedem Pflichtenheft das Wärmemanagement zu einer Herausforderung wachsen lassen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet der Markt spezielle 3D Simulationswerkzeuge, welche dem Ingenieur schon im frühen Entwicklungsstadium ein virtuelles Modell zur Analyse der Wärmewege erzeugen. CFD ist die Abkürzung von Computational Fluid Dynamics – computerunterstütze Berechnung von dynamischen Strömungsvorgängen.

Da diese numerische Berechnung von Hand in einem komplexen System von Mehrlagenleiterplatinen mit unzähligen Verlustleistungsquellen in einem komplexen Verbund verschiedenster Werkstoffe nicht mehr zu bewältigen ist, greift man hier auf solche computerunterstütze Simulationsmöglichkeit zurück. Ein virtuelles Modell, welches Geometrie, Materialbeschaffenheit, Oberflächenbeschreibung sowie Wärmeverluste an Komponenten beschreibt ,wird als Grundlage für die dreidimensionale Berechnung der Wärmewege Wärmeleitung, Konvektion und Wärmestrahlung genutzt.

Begleitend zum Seminar wird allen Teilnehmern eine 4-wöchige Probelizenz der CFD-Software 6SigmaET zur Verfügung gestellt. Sie erhalten diese nach Ihrer Anmeldung zum Seminar.

Zielgruppe

Projektmanager, Konstrukteure oder Hardwareentwickler , welche neben deren laufenden Aufgaben für das Feld der Elektronikkühlung Verantwortung übernehmen werden und sich mit dem aktuellen stand der CFD Simulation für Elektronikgeräte auseinandersetzen müssen.

Zielgruppe

Projektmanager, Konstrukteure oder Hardwareentwickler , welche neben deren laufenden Aufgaben für das Feld der Elektronikkühlung Verantwortung übernehmen werden und sich mit dem aktuellen stand der CFD Simulation für Elektronikgeräte auseinandersetzen müssen.

Agenda

Tag 1

Elektronikkühlung – Essentielles Wissen vor dem ersten Simulationsmodell

  • Wärmewege verstehen (Wärmeleitung, Konvektion, Strahlung)
  • Wärmewege vom Chip über die Platine bis über die Gerätegrenzen hinaus
  • Hintergrundwissen über die CFD-Simulation für Praktiker
  • Umsetzung komplexer Wärmewege durch ein kartesisches Gitter mit hybriden Zellen
  • Grundlagen der Softwarebedienung in 6SigmaET als branchenspezifisches CFD Tool
  • Erste Modellierungserfahrungen und Simulationsdurchführung

 

Tag 2
Feinschliff für eine gute Simulation im 5%-Toleranzbereich

  • CAD-Import – Ohne geometrische Vereinfachung zu einem smarten Simulationsmodell
  • PCB Detailierungsmöglichkeiten – vom orthotropen Wärmeleitwert zum Layout
  • Elektronikkomponenten mit wenigen Angaben richtig charakterisieren
  • Die Finesse der Netzgenerierung mit wenig Regeln beschrieben
  • Erweiterte Ergebnisbetrachtung 2D, 3D oder tabellarisch – Anbindung an Excel
  • Gemeinsame Simulation einer forcierten LED-Kühlung
  • Vorstellung verschiedener Praxisbeispiele
Referenten
Tobias
Best

Tobias Best studierte nach seiner Lehre als Feinoptiker an der FH Furtwangen Product Engineering. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Flomerics Ltd in Filderstadt wurde. Hier hatte er den ersten Kontakt mit 3D CFD Simulationssoftware. Nachdem er im Jahr 2000 die Leitung der Niederlassung in Filderstadt und die Einzelprokura für die Region DACH erhielt, konnte er maßgeblich den Erfolg des damaligen Marktführers für branchenspezifisches CFD mitgestalten. Nach dem Zukauf des Unternehmens NIKA GmbH in Frankfurt und der Herausforderung den technischen Vertrieb zweier CFD Werkzeuge unter einem Dach zu organisieren, übernahm Herr Best 2007 auch die Vertriebsleitung in Frankfurt. 2008 wurde die Flomerics Ltd. aufgrund seiner Erfolge von dem Branchenriesen Mentor Graphics gekauft. Nach dem Zusammenschluss machte er sich im November 2009 mit ALPHA-Numerics GmbH selbständig, welcher er als alleiniger Inhaber und Geschäftsführer vorsitzt. Durch technisch kompetente Beratung gepaart mit betriebswirtschaftlichem Denken gilt er heute als vertrauenswürdiger und zuverlässiger Geschäftspartner im branchenspezifischen CFD Bereich der Elektronikindustrie.

Organisation
Seminarnummer
1109
Teilnahmegebühr
1.490 € zzgl. MwSt.
Teilnahmegebühr Beschreibung

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Maximale Teilnehmerzahl Beschreibung

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
Würzburg
10:00:00
17:00:00

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Embedded Programmierung mit modernem C++
Embedded Programmierung ist eine der Domänen für modernes C++. Daher verwundert das Zitat […]
Seminar, Inhouse
Diagnose von Linux
Eine Applikation stürzt ab, der Kernel crashed oder es treten unerklärliche Latenzen auf. […]
Seminar, Inhouse
Energieeffizienzanforderungen an drehzahlveränd...
Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist nach wie vor eines der zentralen Ziele der Europäi […]
Seminar, Inhouse
Der Einstieg in die Thermosimulation
Miniaturisierung, Leistungssteigerung, Mobilität, Gewichtsoptimum – alles Schlagworte, we […]
Seminar, Inhouse
Embedded Machine Learning
Praktisch jede IoT-Anwendung benötigt in Zukunft auch Datenanalysefunktionen. Einfache […]
Seminar, Inhouse

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Alexander Pfriem, Leiter Vogel Akademie und Melanie Ebert, Eventmanagerin
Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote E-Mail: akademie@vogel.de Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen E-Mail: inhouse@vogel.de Wir freuen uns auf Ihren Anruf Tel: +49 931 418-2552
Ansprechpartner Inhouse Seminare
Teilnahmegebühr
1490 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
1.490 € zzgl. MwSt.