Optimierungsprojekte mit Wertanalyse, TRIZ und DFMA – ideale Methodenpartner in der Innovation

Optimierungsprojekte mit Wertanalyse, TRIZ und DFMA – ideale Methodenpartner in der Innovation

Moderiertes „erfinderisches Problemlösen“ – neuer Schub für Ihre Projekte

Das Beste aus drei Welten: Moderation von Wertanalyse, TRIZ und DFMA:
Wie mit den Tools und Innovationsprinzipien der TRIZ Methode neue Ansätze in Wertanalyseprojekte gebracht werden, und scheinbare „Widersprüche“ zu neuen, innovativen Lösungsansätzen führen können, ohne die strukturierte Vorgehensweise der Wertanalyse in einem Optimierungsprojekt zu verlassen. Optional: Kostenbewertung und -Optimierung von Lösungen mittels DFMA.

Zielgruppe

Verantwortliche aus Entwicklung, Konstruktion, Produktmanagement, IE, Controlling oder Beschaffung, die (oder deren Mitarbeiter) bereits erste Erfahrungen im Bereich „Produkt-Optimierung“ haben, denen die methodische Herangehensweise und/oder die Anleitung zum methodischen Moderieren oder Führen bisher zu kurz kam.

Ziele
  • Rolle des Moderators in VAVE und TRIZ Projekten
  • VAVE und das Projektmanagement
  • TRIZ und Trends und Widersprüche
  • Wie VAVE und TRIZ verbinden
  • Stolpersteine und deren Umgehung
Zielgruppe

Verantwortliche aus Entwicklung, Konstruktion, Produktmanagement, IE, Controlling oder Beschaffung, die (oder deren Mitarbeiter) bereits erste Erfahrungen im Bereich „Produkt-Optimierung“ haben, denen die methodische Herangehensweise und/oder die Anleitung zum methodischen Moderieren oder Führen bisher zu kurz kam.

Agenda

1. Tag

  • Rolle des Moderators in Optimierungsprojekten
    • Bisherige Erfahrungen und Schwierigkeiten
  • Die Methoden Wertanalyse, TRIZ (optional: DFMA)
    • Was ist WERT? / Was ist IDEALITÄT / Was ist ein Minimum?
    • Wert- und Kostenbegriff kennen (Woher kommen die Kosten?)
  • Wo befindet sich das Produkt/ was gilt es zu optimieren?
    • Der Lebenszyklus eines Produktes
    • Veränderungsursachen für Produkte und Prozesse
  • Das Projektmanagement der Wertanalyse
    • Das Team und der Arbeitsplan lt VDI2800
  • Der Begriff „Funktion“
    • „Funktionen“ -Begriff kennen
  • Vorstellung eigener (kleiner) Aufgabenstellungen

2. Tag

  • Widerspruch und Innovationsprinzipien (Warum ein „ABER“ oft guttut)
    • Arten von Widersprüchen, Separations- und die Innovationsprinzipien
  • Das „Engineering System“ und dessen Umgebung
    • „Die Umgebung“ des Produkts erkennen und darauf eingehen
    • Trends erkennen und Maßnahmen ableiten
  • Konzepte und deren Kostenabschätzung
    • Wie Konzeptkosten abgeschätzt und optimiert werden können.
  • Ganzheitliche Moderation
    • Fragen, Spannung, Kreativität, Ausarbeitung und Abschluss
    • Lösungsbewertung und weitere Optimierungen
  • Übungen am (eigenen) Beispiel
Organisation
Seminarnummer
1176
Teilnahmegebühr
1.290 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Optimale Gruppengröße

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.

Buchen Sie hier Ihre Weiterbildung:
München
10:00:00
17:00:00

Dieses Seminar könnte für Sie auch interessant sein:

Spannungsqualität und Netzrückwirkungen
Unablässig treten Änderungen der Belastung in unseren Stromnetzen auf. Neue Maschinen mit […]
Seminar, Inhouse
Risikobeurteilung und Betriebsanleitung
Die Produktsicherheitsrichtlinien fordern eine Risikobeurteilung und legen Mindestanforde […]
Seminar, Inhouse
Optimierungsprojekte mit Wertanalyse, TRIZ und ...
Das Beste aus drei Welten: Moderation von Wertanalyse, TRIZ und DFMA: Wie mit den Tools […]
Seminar, Inhouse
Anforderungen an das Inverkehrbringen von Masch...
Für das Inverkehrbringen von Maschinen in den USA gelten andere Regeln als in Europa. Aus […]
Seminar, Inhouse
Anwendung der Sicherheitsnorm DIN EN ISO 13849 ...
Die elektrische, pneumatische und hydraulische Automatisierungstechnik hat im Verlauf der […]
Seminar, Inhouse

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns gerne!

Bei Fragen rund um unsere Weiterbildungsangebote
E-Mail: akademie@vogel.de

Bei Fragen rund um unsere Inhouse-Lösungen
E-Mail: inhouse@vogel.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel: +49 931 418-2552

Ansprechpartner Inhouse Seminare
Alexander Pfriem, Leiter Vogel Akademie und Melanie Ebert, Eventmanagerin
Teilnahmegebühr
1290 € zzg. MwSt.
Teilnahmegebühr
1.290 € zzgl. MwSt.